Beste Stimmung beim Brunnenfest auf dem Marktplatz: Stoppenberger feierten eine tolle Party

1Samba_Brunnenfest
1Samba_Brunnenfest

Ein Höhepunkt von vielen: Die Samba-Tänzerin beim Brunnenfest in Stoppenberg.

Heftiger Regen am Samstag und eitel Sonnenschein am Sonntagnachmittag sorgten bei den Veranstaltern für ein Wechselbad der Gefühle. Aber wohl kaum einer der Besucher hat es bereut beim diesjährigen Brunnenfest der Stoppenberger Werbegemeinschaft dabei gewesen zu sein. Denn es herrschte eine tolle Stimmung und beim Non-Stop-Programm jagte ein Höhepunkt den anderen. Die Mischung stimmte, für jeden Geschmack war etwas dabei. Die Auftritte ganz unterschiedlicher Musiker, Tanzgruppen und Sportler setzten immer wieder neue Akzente.

1OB_Stoppenberg

Brunnenfest-Eröffnung mit Oberbürgermeister Thomas Kufen (r.) sowie Franz B. Rempe und Michael Bachor von der Werbegemeinschaft Stoppenberg.

„Das gibt es nur in Stoppenberg, dass bei solch miesem Wetter so viele Menschen zum Brunnenfest kommen“, sagte Oberbürgermeister Thomas Kufen am Samstagnachmittag zur Eröffnung. Und er ergänzte scherzhaft: „Zwei Sachen kann ich als OB  auf keinen Fall beeinflussen. Das sind das Wetter und der Tabellenplatz von Rot-Weiß Essen.“ Am Sonntag konnte dann der erste Bürgermeister der Stadt, Rudolf Jelinek, bei seinem Grußwort verkünden: „Mit mir kommt jetzt der Sonnenschein.“ Und so war es. Danach wollten die vielen tausend Besucher dann auch gar nicht mehr nach Hause gehen. Kurzer Hand wurde die Veranstaltung noch um fast eine Stunde verlängert.
Bereits die Dixie Hot Doxx  hatten am Sonntag Mittag mit ihrem musikalischen Rundgang über den gesamten Platz die Herzen der Jazz-Freunde höher schlagen lassen. Doch als kurz danach die Chaotischen Hühner mit Frauen-Power bekannte Künstler wie Nena als Playback-Show auf die Bühne brachten und sich anschließend die grazile Samba-Tänzerin mit ihrer brasilianischen Percussion-Gruppe Pelodum durch die Reihen schlängelte gab es kaum ein Halten mehr.

Blick auf das Publikum

Als der Regen aufhörte, kamen die Stoppenberger zum Brunnenfest. Am Sonntag Nachmittag waren alle Plätze besetzt.

Und dennoch konnten die Programm-Planer der Werbegemeinschaft noch einen drauf setzen. Für den absoluten Stimmungshöhepunkt stiegen die Schlager-Stars Josef Hassing und Marco Kloss auf Tische und Bänke. Jetzt ging die Party so richtig ab. Zugabe-Rufe ohne Ende: Ein Wunsch nach dem anderen wurde erfüllt.
Für den Einstieg in das coole Fest-Wochenende hatten tags zuvor Jonas Röser (Saxophon) und Johannes Nebel (Bass) mit jazz inspired aufgespielt. Anschließend bot die Bauchtanzgruppe von Zeche Helene einen sehenswerten Auftritt und die Assindian Star Dancers zeigten amerikanischen Square Dance. Beim Dämmerschoppen rockte dann die Gruppe EXBACK den Stoppenberger Marktplatz. Viele der Besucher traf man später in den angesagten Stoppenberger Kneipen wieder.

Josef-Hassing_Brunnenfest

Party-Stimmung am Sonntag mit Schlager-Sänger Josef Hassing.

Den Auftakt am Sonntag machten zunächst die Minis und dann die Großen der Tanzgarde Närrische 11 in Kostümen der tapferen Gallier. Ebenfalls einen großen Auftritt hatte die Big Band des Gymnasiums am Stoppenberg unter Leitung von Oliver Kok, ehe The Greek Orfeas mit griechischer Folklore und Sirtaki die Stimmung anheizten. Sportlich präsentierten sich The Fighters. Sie demonstrierten nicht das Kick-Boxen, sondern erklärten dem Publikum Sinn und Zweck ihrer Übungen.

Den traditionellen Abschluss des Festes bildete am Sonntagabend die Verlosung der Tombola-Hauptpreise. Die Gewinner freuten sich über ein riesiges Ultra-HD-Fernsehgerät, ein Touren-Fahrrad und einen Alles-im-Lack-Gutschein für eine Auto-Aufbereitung im Wert von 400 bis 600 Euro.
„Wir haben viel Lob für das gelungene Fest bekommen. Nicht nur für das abwechslungsreiche Live-Programm, sondern auch für das vielseitige Angebot der mehr als 30 Aussteller und für die Vielfalt von leckeren Speisen und Getränken“, resümiert der Vorsitzende der Werbegemeinschaft, Michael Bachor. Das Ambiente und die Präsentation stimmten. Das Konzept, das Brunnenfest auf dem Marktplatz zu feiern, ist aufgegangen. Darin waren sich wohl alle einig:  Veranstalter, Aussteller und die Besucher. Weitere Fotos in der Galerie 2017